Über mich

Was gibt es über mich zu wissen? Hier erfahren Sie es. Falls Sie Fragen zu mir haben oder mehr wissen wollen kontaktieren Sie mich gerne!

Mein Buch "Unser belgisches Leben - 24 Betrachtungen eines ungewöhnlichen Landes" über unsere Erfahrungen als Familie in Brüssel und Belgien kann man hier kaufen. Und sogar mein erstes Werk "Zwischen Preußen und Hamburg" ist noch immer hier zu haben.

Informatie over mijn politieke betrokkenheid bij de Belgische liberalen van Open VLD is hier te vinden.

Persönlich

Mit meiner Frau Sandra und unseren beiden Kindern Leopold und Victoria leben wir in einem kleinen Dorf in den Elbmarschen. An Elbe und Küste bin ich aufgewachsen und zuhause. Das Wasser ist mein Revier – ob als Segler oder um einfach nur um den dicken Pötten oder alten Seglern hinterher zu schauen. Meine wenige Freizeit widme ich gerne Schiffen – ob als Mitglied im Förderverein Rigmor, dem segelnden Denkmal von Glückstadt, oder auch seit vielen Jahren bei der Seglerkameradschaft Cranz-Neuenfelde. Obwohl ich in Pinneberg bei der Luftwaffe Wehrdienst und später in ganz Deutschland manche Reserveübung geleistet habe engagiere ich mich daher heute auch im Deutschen Marinebund. 

Da ich mich für die Regionalgeschichte meiner norddeutschen Heimat interessiere, bin ich auch Mitglied der Glückstädter Detlefsen-Gesellschaft. Außerdem gehöre ich dem Vorstand des Schulvereins der Leibniz-Privatschule Elmshorn an. Mitglied bei Lions bin ich seit 2011, zunächst im LC Berlin - Brandenburger Tor, dann im LC Brüssel-Charlemagne, dem einzigen deutschsprachigen Lions-Club der europäischen Hauptstadt. 2018 hat mich der LC Glückstadt/Elbe in seinen Reihen aufgenommen.

Als Fußball-Fan gehört mein Herz dem Hamburger Sport-Verein. In England fiebere ich mit dem Fulham F.C., in Belgien mit dem RSC Anderlecht. In Brüssel habe ich auch den einzigen offiziell vom Königlich-Belgischen Fußballverband anerkannten Fanclub der belgischen Fußballnationalmannschaft "Rote Teufel Brüssel" gegründet.

Beruflich

Nach einer Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und einem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Hamburg habe ich immer an der Schnittstelle von Wirtschaft und Öffentlichkeit gearbeitet. Politische Kampagnen, Public Relations und Public Affairs waren meine Kernaufgaben, unter anderem als Pressesprecher im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur oder bei der FDP-Delegation im Europäischen Parlament. 

1997 habe ich meine erste Firma gegründet: POLIS Public Relations für Wirtschaft und Politik. In meiner Zeit als Pressesprecher bei Talkline in Elmshorn 1999/2000 wurde ich zum "Digital Native". Heute bin ich mit Leib und Seele Gründer und Unternehmer: zuletzt habe ich mit zwei Freunden das 1950 gegründete Uhrenwerk Weimar wiederbelebt. Wir bauen schöne Uhren mit Bedeutung.

Meine beruflichen Netzwerke pflege ich als Mitglied der "Versammlung eines ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg von 1517 e.V.", des "Hafen-Klub Hamburg e.V.", des "Holland House Brussels" sowie als Autor im "Allgemeinen Presseclub Hamburg e.V." und im "Press Club Brussels Europe".

Politisch

Ehrenamtlich habe ich mich schon als Schüler und Student politisch engagiert. Nach meinen Erfahrungen in der schwarz-gelben niedersächsischen Landesregierung 2003 bis 2007 habe ich mich als Unterstützer des heutigen Fraktionsvorsitzenden Sebastian Czaja 2011 für die FDP in Marzahn-Hellersdorf um ein Mandat im Berliner Abgeordnetenhaus beworben. Mein Ergebnis lag mit 2,8 % um einen Prozent über dem Berliner Landesschnitt von 1,8 %, was sogar die Landeswahlleiterin in ihrem Abschlussbericht erwähnt hat. 

Im „Bundesverband Liberaler Mittelstand e.V.“ bekleide ich seit 2011 diverse Ämter und bin heute Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg/Schleswig-Holstein und Generalsekretär des Bundesverbandes.

Meinen kleinen Anteil an der europäischen Verständigung leiste ich seit 2014 als Vorstandsmitglied der Belgisch-Deutschen Gesellschaft.

Im Herbst 2018 wurde ich zum Spitzenkandidaten des Liberalen Mittelstand e.V. und auf Listenplatz 2 der FDP Schleswig-Holstein zur Europawahl 2019 gewählt. Hier finden Sie meine Themen & Positionen.

Curriculum Vitae

Englisch
Français
Nederlands
Englisch

Thomas Philipp Reiter is an economist (M.A.) and a trained journalist. He is a Co-partner at von Beust & Coll. and is responsible for the Brussels office.

Since 1997, he has worked as a PR and policy consultant for internationally active clients such as AOL, DaimlerChrysler, Samsung, and in various international communications agencies, including the American-French Havas Group. He was co-founder and managing partner of the first German public affairs agency POLIS, press speaker for the telecommunication company Talkline / Tele Danmark and partner of the oldest German PR agency, Leipziger & Partner. 

From 2003 to 2008, he headed the Press and Public Relations Department of the Lower Saxony Ministry of Science and Culture and later became Press Secretary of the Lower Saxony CDU under Prime Minister Christian Wulff (2010-2012 Federal President). As an assistant lecturer for political communication at various universities, he published numerous professional publications and imparted knowledge gained from years of public affairs experience to students. 

From 2012 to 2014, Reiter was active in the European Parliament as a Press Officer for Berlin and Brandenburg in the German delegation of the Alliance of Liberals and Democrats for Europe Group. Since then, he has been advising German and international government institutions in their dealings with the European institutions in Brussels. His specialties are regulated markets and infrastructure projects.

Français

Thomas Philipp Reiter est économiste (M.A.) et journaliste de formation. Chez von Beust & Coll., il est co-associé et chargé, entre autres, du bureau de Bruxelles. 

À partir de 1997, il fut conseiller politique et relations publiques auprès d’entreprises de rang international, comme AOL, Daimler Chrysler ou Samsung. Il a aussi travaillé pour le groupe franco-américain Havas, parmi d’autres agences de communication internationales. Il a co-fondé la première agence allemande d’affaires publiques POLIS et en fut un associé-gérant. En outre, il a été attaché de presse de l’entreprise de télécommunications Talkline/Tele Danemark et associé de la première agence allemande de relations publiques Leipziger & Partner. 

De 2003 à 2008, il a assuré la direction du Service Presse et Relations Publiques du Ministère des Sciences et de la Culture de Basse-Saxe et est devenu, plus tard, le porte-parole de la CDU de Basse-Saxe sous la gouvernance de Christian Wulff, ministre-président de Basse-Saxe de 2003 à 2010, puis président fédéral de l’Allemagne de 2010 à 2012. Il a enseigné la communication politique dans différentes universités, publié de nombreux articles scientifiques, et fait profité beaucoup d’étudiants de son expertise des affaires publiques. 

De 2012 à 2014, Thomas Philipp Reiter a été porte-parole pour Berlin et l’État du Brandenbourg auprès du Parlement Européen, au sein de la délégation allemande du groupe parlementaire libéral. Depuis cette époque, il conseille à Bruxelles des institutions gouvernementales allemandes et d’autres pays, concernant les relations avec les institutions européennes. Il s’est spécialisé dans les domaines de la régulation des marchés et des projets d’infrastructures.

Nederlands

Thomas Philipp Reiter (geb. 4 oktober 1968)

Vanaf 1995 studies economie aan de Universiteit voor Economie en Politiek Hamburg (graduaat bedrijfseconomie) na een opleiding en werkervaring als medewerker groot- en buitenlandse handel bij Nestlé. Stafmedewerker van een Hamburgs volksvertegenwoordiger van de Duitse Bundestag (eerste kamer). Journalistieke training in Hamburg. Postgraduaat met graduaat business redacteur bij het Instituut voor Bedrijfseconomie Frankfurt/Main. 

Vanaf 1997 adviseur PR en Politiek voor klanten als AOL, DaimlerChrysler, Samsung in verschillende internationale communicatiebureaus, onder andere bij de Amerikaans-Franse Havas-groep. Medeoprichter en managing partner bij POLIS Public Relations voor Economie en Politiek. Woordvoerder voor het telecombedrijf Talkline/Tele Danmark.

2003-2008 hoofd van de eenheid Pers en Public Relations en woordvoerder van het Nedersaksisch Ministerie voor wetenschap en cultuur, woordvoerder van de Nedersaksisch Eerste Minister Christian Wulff (2010-2012 federal president). Vanaf 2004 docent in de politieke communicatie aan verschillende universiteiten.

2009-2013 managing partner op gebied van public relations en public affairs. 2013-2014 verantwoordelijk voor pers en public relations in Berlijn/Brandenburg bij de Alliantie van Liberalen en Democraten (ALDE) in het Europees Parlement (fractievoorzitter Guy Verhofstadt).

Sinds 2014 hoofd van de Brusselse vertegenwoordiging van de vereniging van de pensioenvoorziening voor de kamers van vrije beroepen (ABV). Moderator van een wekelijkse Europese politieke TV-uitzending, geproduceerd in de televisiestudio’s van EuroparlTV in het Europees Parlement. Journalistieke activiteiten, onder andere over de Belgische binnenlandse politiek.

Voorzitter van de door de Koninklijke Belgische Voetbalbond (KBVB) officieel erkende internationale Brusselse fanclub van de Belgische nationale ploeg. Lid van de ALDE, OpenVLD (secretaris van de afdeling Oudergem) en het Willemsfonds. Gemeentelijke- en universiteitspolitieke engagement in Duitsland van 1984 tot 2011 (o. a. voorzitter gemeenteraad Wandsbek) en sinds 2012 in België.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen